Rechtsanwaltskanzlei Doreen Prigan
Startseite  Strafrecht  Verwaltungsrecht  Versicherungsrecht  Unternehemensrecht  Kontakt


Fachanwältin für Strafrecht

Strafverteidigung

Meinen Mandanten empfehle ich stets, als Beschuldigte in einem Strafverfahren
zunächst von ihren Aussageverweigerungsrecht Gebrauch zu machen.
Eine Einlassung sollte, wenn überhaupt, immer erst nach Rücksprache mit einem
Rechtsanwalt getätigt werden. Einer der grundlegenden Rechte eines Beschuldigten
 ist es, sich nicht zur Sache äußern zu müssen. Auch als Zeuge haben Sie das Recht,
solche Angaben und Äußerungen zu verweigern, mit denen Sie sich selbst einer Straftat
 bezichtigen würden. Es hat in Deutschland jeder das Recht, sich nicht selbst belasten zu
 müssen. Meine Mandanten vertrete ich, abhängig von der jeweiligen Mandatierung, in allen
 Stufen des Strafverfahrens, vom Ermittlungsverfahren über die Hauptverhandlung, die
 Strafvollstreckung bis hin zu einem Wiederaufnahmeverfahren.


Opferbeistand / Nebenklage

Auch Opfer haben in Deutschland Rechte und es lohnt sich,
diese wahrzunehmen. 

Ich unterstütze meine Mandanten, bei Bedarf, zum Schutz vor dem Täter
ein gerichtliches Kontaktverbot nach dem Gewaltschutzgesetz zu erwirken
 und dieses auch durchzusetzen.

Bei schweren Straftaten wie beispielsweise Sexualdelikten,
 Körperverletzung, Mord und Totschlag sind Sie als Opfer bzw. bei
dessen Tod als Angehöriger nebenklageberechtigt mit weitreichenden Folgen.

Sie können sich als Opfer bereits im Ermittlungsverfahren eines
 Rechtsanwalts bedienen. Ich helfe Ihnen dabei, ihre Rechte
 wahrzunehmen und führe Sie durch die einzelnen Verfahrensabschnitte.
Die Kosten dafür werden zum Teil durch die Rechtsschutzversicherungen
 getragen, zum Teil übernimmt der Staat die Kosten durch Beiordnung,
 unabhängig von Ihrer finanziellen Situation, zum Teil kann, wenn Sie sich
 keinen Anwalt leisten können, Prozesskostenhilfe gewährt werden. 

Nach Erhebung der Anklage können Sie als Opfer bzw. bei dessen Tod als
 Angehöriger dann direkt als Nebenkläger auftreten. Auch hier werden die
 Kosten zum Teil durch die Rechtsschutzversicherungen getragen, zum
 Teil übernimmt der Staat die Kosten durch Beiordnung, unabhängig von
 Ihrer finanziellen Situation, zum Teil kann, wenn Sie sich keinen Anwalt
leisten können, Prozesskostenhilfe gewährt werden. Als Nebenkläger
 stehen Ihnen dann umfangreiche Rechte zu, die sich lohnen wahrgenommen
zu werden. So haben Sie als Nebenkläger beispielsweise
 die Befugnis zur Ablehnung eines Richters oder Sachverständigen, das
 Fragerecht, das Recht zur Beanstandung von Anordnungen des
 Vorsitzenden und von Fragen, das Beweisantragsrecht sowie das Recht
 zur Abgabe von Erklärungen. Sie sind als Nebenkläger auch befugt,
 Rechtsmittel einzulegen. In vielen Fällen gehen Nebenkläger gegen das
 Urteil vor, da sie mit dem Urteil nicht zufrieden sind. Für meine Mandanten
 ist es aber eine der größten Hilfen, wenn ich während ihrer Vernehmung
 als Zeuge vor Gericht direkt neben ihnen sitzte und sie nicht allein
 dasitzen, ausgeliefert den Fragen des Gerichts, der Staatsanwaltschaft
 und der Verteidigung.

Zudem unterstütze ich meine Mandanten dabei, in der Hauptverhandlung
 des Strafverfahrens auch gleich mit Schmerzensgeld geltend zu machen,
 das sogenannte Adhäsionsverfahren. Dies hat den Vorteil, dass in der
 Hauptverhandlung des Strafverfahrens auch gleich über die Verpflichtung
 des Täters zur Zahlung eines Schmerzensgeldes an Sie und dessen Höhe
 mit entschieden wird und Ihnen dabei ein zweites, zivilrechtliches Verfahren
zur Erlangung von Schmerzensgeld erspart wird. Besonderes Merkmal
 des Schmerzensdgeldes ist dabei, dass es bei dem Empfang von
 Sozialleistungen nicht berücksichtigt werden darf. Falls Sie Empfänger
 von Sozialleistungen sind, steht Ihnen das Schmerzensgeld somit auch
 wirklich am Ende zur Verfügung.




Zeugenbeistand


Falls Sie als Zeuge bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder vor Gericht geladen sind,
begleite ich Sie und unterstütze Sie dabei, ihre Zeugnisverweigerungsrechte wahrzunehmen.





Impressum  Datenschutz

Copyright © 2018 Rechtsanwältin Doreen Prigan. Alle Rechte vorbehalten.